Neubau des Verwaltungsgebäudes für August Storck KG in Berlin.

Süsse neue Arbeitswelt

Storck Verwaltung, Berlin

Der Süßwarenhersteller Storck plant seinen Produktionsstandort in Berlin baulich weiterzuentwickeln. Unter Einbeziehung von zwei Bestandsgebäuden aus den Sechziger und Siebziger Jahren soll in einem ersten Schritt Platz geschaffen werden für über 300 Mitarbeiter*innen, die derzeit teilweise extern untergebracht sind. Sehw konzipiert den Neubau als L-Winkel in unterschiedlicher Geschossigkeit, der die Grundstücksgrenzen markant besetzt. Die Regelgrundrisse sind streng in der Struktur, offen in der Gestaltung und flexibel in der Nutzung. Der Kopf des Gebäudes beherbergt Besprechungsräume, die sich für große Veranstaltungen zusammenschalten lassen. Die Hülle strahlt zurückhaltende Eleganz aus. Durch die Betonung der Horizontale und Reduktion auf Geschoßbänder aus hellem Aluminium und dunkelgraue Fensterrahmen entsteht ein dynamischer Baukörper. Das Dach wird zum grünen Außenraum für die Mitarbeiter*innen.

Neubau des Verwaltungsgebäudes für August Storck KG in Berlin.
  • Projektart

    Neubau

  • Funktion

    Verwaltungsbau

  • BGF

    8.560 m²

  • Zeitraum

    2019 – 2022

  • Projektstand

    In Planung

  • Baukosten

    26.000.000 €

  • Leistungsphasen

    LP1 – LP2

  • Mitarbeiter

    Davide Rosa