Vorplatz und Neubau der Schulergänzungsbauten in Köln.

Lernmensa

Holzmodulschule, Köln

Die Stadt Köln leidet wie viele andere deutsche Großstädte unter einem akuten Mangel an Schulräumen. Das Mittel der Wahl ist modulares vorgefertigtes Bauen. Realisiert wird in Holzmodulbauweise ein kompakter zweigeschossiger Baukörper mit einfacher Geometrie, zurückhaltenden Fassaden und einer Akzentuierung des Eingangsbereichs. So entsteht durch das konsequente Entwurfsraster, das der Modulbauweise zugrunde liegt, Klarheit und Ruhe. Die verglaste Eingangshalle mit ihrer kombinierten Lauf- und Sitztreppe ermöglicht Kommunikation und schafft Orientierung. Im Inneren entstehen im Erdgeschoss Orte der Gemeinschaft und eine großzügige Mensa, im Obergeschoss zwischen den Klassenräumen Begegnungs- und informelle Lernzonen für eine vielfältige Arbeits- und Lernatmosphäre. Eine Terrassenfläche als grünes Klassenzimmer wird zum Lernen im Freien in das Volumen eingeschnitten.

  • Projektart

    Neubau

  • Funktion

    Bildungsbau

  • Projektstand

    In Planung

  • Auftragsart

    Vergabeverfahren

  • Auszeichnung

    Zuschlag

  • Leistungsphasen

    LP1 – LP4

  • Baukosten

    4.340.000 €

  • BGF

    1.515 m²

  • Zeitraum

    2021-2022

  • Mitarbeiter*innen

    Jana Eder
    Jennifer Reufels
    Loana Sahihi